TiG7

Die Website des Theaterhauses G7

Nachtasyl – oder „Was einer war, darauf pfeift die Welt“



In Maxim Gorkis Stück treffen gescheiterte Existenzen in einer Art letzter Herberge aufeinander, wo sie mühsam mit Gelegenheitsjobs ihr Dasein fristen und sich fragen, wie oder ob sie ihr Leben ändern können. Hoffnungslosigkeit, Elend und Armut sind auch heute längst nicht mehr die Ausnahme. Berufliche Karrieren verlaufen nicht immer gradlinig, sondern häufig im Sande. Das TIG7-Ensemble geht der Frage nach, ob der Pleitegeier sich noch rechtzeitig in die Lüfte erhebt, bevor der Inkassodienst vor der Tür steht….

Projektleitung: Margarete Magiera (Regie), Einhart Klucke (Dramaturgie)

Ausstattung: Monika Rupprecht, Musik: Johannes Frisch

Mit dem TiG7-Ensemble und Gästen

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde des TiG7 und der Diakoniekirche Hafen-Konkordien

26., 27. & 28. Oktober 20 Uhr

Eintrittspreise: 12,- / ermäßigt 8,-