TiG7

Die Website des Theaterhauses G7

Schweiz meets Mannheim

5 Schweizer Autoren beweisen, dass die Schweiz mehr zu bieten hat als Uhren, Schokolade und Steuer-CDs:
Sunil Mann studierte Psychologie und Germanistik, beide Studien wurden erfolgreich abgebrochen, bevor er halbherzig Grundkenntnisse im Gastgewerbe erwarb. 2011 erhielt er den Zürcher Krimipreis. Seine Romane um den indischstämmigen Privatdetektiv V. J. Kumar sind zurecht Kult in der Schweiz.

Thomas Kowa, geboren in Ludwigshafen, inzwischen wohnhaft im Wunder von Bern. Pendelt jede Woche 700 km, nur um im schönen Mannheim arbeiten zu dürfen. Nebenbei ist er Musikproduzent, manchmal Weltreisender und angeblich Schriftsteller. Sein Debütroman ‚Das letzte Sakrament‘ erschien 2012 bei Lübbe und konnte seitdem mehrere höchst unbedeutende Bestsellercharts erklimmen.

Helmut Maier gewann 2004 den Open Net Preis der Solothurner Literaturtage, 2010 erschien sein Debütroman ‚Bristen‘ mit den Kunstfahndern Finn und Kant. Sein jüngstes Tötungsdelikt findet man in der 2013 erschienenen Anthologie „Mord in Switzerland“, zudem ist er Jury-Mitglied des Glauser Kurzkrimi-Preises. Bildet zusammen mit Kowa das zumindest in der Halbzeitpause unüberwindliche Außenverteidigerbollwerk der Schweizer Fußballnationalmannschaft der Autoren.

Stefanie Christ wurde 1981 in Bern geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Medienwissenschaften, daneben arbeitete sie als Videojournalistin. Heute ist sie als Kulturredakteurin bei einer großen Tageszeitung tätig und engagiert sich als freie Autorin und Filmerin. 2011 erschien im Nydegg-Verlag ‚Die Grenzen der Nacht‘, ein so spannend wie gewitzt geschriebener Vampirroman.

Philipp Probst, Jahrgang 1965, lebt als Autor und Busfahrer in Basel. 2011 erschien sein Medien-Thriller „Der Storykiller“ im Appenzeller Verlag. Sein erstes Buch „Der Fürsorger“ wurde 2009 verfilmt. Philipp Probst arbeitete zuvor über 20 Jahre lang bei mehreren Zeitungen und Zeitschriften als Reporter, Nachrichten- und Politikjournalist. Zwischendurch war er immer wieder als Lastwagenfahrer in der Schweiz und Europa unterwegs. Im Herbst 2013 erscheint sein nächster Roman: ‚Die Boulevard-Ratten‘.

6. Juni, 20 Uhr

Eintritt: 8,- / 6,- erm.