Theaterhaus G7

Die Website des Theaterhauses G7

Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Schauspiel von Peter Hacks

Im September 1786 flieht Johann Wolfgang von Goethe in aller Heimlichkeit aus Weimar. Gerüchte machen die Runde, dass einzig sein amouröses Verhältnis zu Frau Charlotte von Stein die eigentliche Ursache seines plötzlichen Verschwindens sein könne. Frau von Stein weiß sich zu wehren. Doch während sie sich ihrem Ehemann gegenüber zu verteidigen sucht, werden ihr die wahren Gefühle zu Goethe erst bewusst. Ein dramaturgisch meisterhaft gearbeiteter tragisch-komischer Monolog, der ein Goethebild jenseits allbekannter Klassikerverehrung transportiert.

Mit: Marina Matthias
Regie: Volker Lippmann

20. Juni, 20 Uhr