TiG7

Die Website des Theaterhauses G7

ZuSatzStoff: Nike

Nike-2169

Livehörspiel: Nike von Thea Dorn

Thea Dorns Museumsgruselschocker als Livehörspiel. Schauspieler des TiG7 erwecken mit Stimme, Mikro, Musik und kleinen Geräuschen, wie man sie sonst nur aus dem Hörspiel gewöhnt ist, die Figuren des Stücks zum Leben.
Eine Glasvitrine. Darin eine Serienkillerin, die in einem Museum als Schaustück lebendig ausgestellt wird. Nike hat 19 Männer bestialisch ermordet und soll nun die Massen ins Museum locken. Kyra, die Museumsführerin, hegt und pflegt das lebendige Exponat. Außerdem sind da noch Kyras Liebhaber Andy, der Nike für einen PR-Gag hält, und Franz, ein frühpensionierter Bibliothekar, der seine Frau und seinen Job verloren hat und sich aus Einsamkeit von Nike umbringen lassen will…

„…. Mit „Nike“ …hat sich Christine Bossert, die neue künstlerische Leiterin amTheaterhaus TiG 7 in Mannheim vorgestellt. Ihre Umwandlung des Theaterstücks in ein von ihr sogenanntes Livehörspiel war eine kluge Entscheidung, das Experiment ist gelungen…. Viel Beifall für eine zynische Groteske….“ (Rheinpfalz)

Spiel: Biedert, Hahn, Kirsch Rauschenbach; Grauheding, Hartmann, Rabinstein

Regie: Christine Bossert Sound: Christopher Sieb/Elaborate Audio

Rechte: Fischer Verlag

Donnerstag, 28.04.2016 um 21 Uhr