Theaterhaus G7

Die Website des Theaterhauses G7

Der Bau

Tote Krähe trinkt

Figurentheater Maren Kaun

Wohin der Mensch sich auch flüchtet, wie tief er in die Labyrinthe hinabsteigt um der Welt  und ihrer Bedrohung zu entfliehen. Das Schreckliche wartet unten schon auf ihn. Ein leises, unbestimmtes  Kratzen zuerst, das lauter wird. Und dann die Gewissheit: etwas ist da und dieses Etwas will nichts Gutes… Maren Kaun erzählt über den  Beginn einer Verirrung, inspiriert von Franz Kafka und Daniil Charms. In dieser Geschichte trifft das Grauen auf die Komik, das Surreale des Traumes auf die groteske Gleichförmigkeit unserer Alltagswelt. Maren Kaun bietet hier einen interaktiven Einblick in die Entstehungsarbeit dieser Inszenierung. Unterstützt durch „Konfiguration – ein Programm für Figurentheater des Fonds Darstellender Kunst, des Landes BW und der Stadt Mannheim“.

Von und mit: Maren Kaun
Regiemitarbeit: Christian Glötzner & Vanessa Valk

Karten: 5/9/14/20 €